storj logo

STORJ error upload rejected – too many requests – Mehr Uploads

Seit dem Update auf 0.14.11 überrascht das Log einem immer wieder mit folgenden Fehler

upload rejected, too many requests      {"live requests": 7}

Die Zahl am Schluss variiert.

Es handelt sich hierbei um eine neue Funktion, die verhindern soll, das euer Server mit Anfragen überrannt wird.
Der Standardwert ist auf 6 gleichzeitigen Uploads eingestellt.
Für einen Raspberry Pi oder einen Server zu Hause super aber für im Rechenzentrum deutlich zu wenig.

In der Config vom Storagenode lässt sich der Wert ganz einfach überschreiben.
Die Config wird grundsätzlich für den Betrieb nicht gebraucht. Da die Startparameter vom „docker run“ – Befehl bereits ausreichen um die Node zu betreiben.
Anpassungen müssen jedoch zwingend in diese Config.

Für die Schnellen : storage2.max-concurrent-requests: 20
Bitte in die Config und storagenode neu starten und für alle anderen gibt es eine Anleitung

1. Pfad der Configdatei finden


Mit wird euch die Config vom Docker Image anzeigt.

docker inspect storagenode

Unter dem Punkt Mounts findet Ihr das Config Verzeichnis
In unserem Fall /node/

    
"Mounts": [
        {
            "Type": "bind",
            "Source": "/node",
            "Destination": "/app/config",
            "Mode": "",
            "RW": true,
            "Propagation": "rprivate"
        },

2. Config bearbeiten

vi /node/config.yml

und folgende Zeile einfügen

storage2.max-concurrent-requests: 20


und mit :wq speichern

Mit dem Wert am Schluss kann ein wenig gespielt werden.
Ein zu niedriger Wert kostet euch wertvolle Uploads und ein zu hoher Wert macht euch die Leitung dicht und Ihr verliert gegen andere Server.

3. Storagenode neu starten

docker restart storagenode

4. Log auf Fehler überprüfen

docker logs --follow storagenode

Bei den richtigen Einstellungen gibt es nun keine Fehler mehr im Log.

Viel Spass mit eurem Storagenode

Mehr Infos unter: https://storj-labs.gitbook.io/docs/

1 thought on “STORJ error upload rejected – too many requests – Mehr Uploads

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.