Die besten Chrome Plugins für Webentwickler

Heute zeigen wir euch die besten Chrome Plugins für Webentwickler. Wir hoffen es hat für jeden etwas dabei, wir haben mal versucht in einige Kategorien zu gliedern.

Clear Cache – Das Chrome Plugin vernichtet alle Cacheprobleme

Mit ClearCache habt Ihr die Möglichkeit mit einem einzigen Klick den Cache eures Chrome Browsers zu löschen. Mit diesem kleinen aber äusserst wertvollen Tool, fragt Ihr euch nicht mehr warum die Farbe oder das Layout nicht so kommt wie Ihr euch das wünscht. ClearCache-Button drücken, Seite neu laden und Ihr seid sicher, dass nicht noch irgendwelche gecachte Dateien euch das Leben schwer machen. Ein «must» für jeden Webentwickler.

ColorZilla – Farben anzeigen lassen

Ebenfalls ein supercooles Chrome Plugin ist Colorzilla. Mit diesem Plugin könnt Ihr nach der Auswahl dessen auf einen beliebigen Punkt klicken und Ihr habt den Farbcode Hexadezimal in der Zwischenablage – voll geil – ins CSS wechseln und ctl+v drücken – Farbe definiert. Wird natürlich oft benötigt, wenn ein Kunde sagt, diese Farbe von der Webseite will ich haben oder Ihr müsst eine bestehende Seite nachbauen.

Die besten Chrome Plugins für Webentwickler

DNSlytics – Chrome Plugin zum anzeigen von IP-Adressen

Mit DNSlytics könnt Ihr euch die IP-Adresse der Webseite ansehen, auf welcher Ihr gerade seid. Ideal für Migrationen um zu sehen, ob die geänderten DNS-Enträge schon propagiert sind. Das Plugin liefert aber nicht nur die IP-Adresse, sondern auch den Reverse DNS-Eintrag der IP, so könnt Ihr sogar den Servernamen herausfinden. Darüber hinaus gib das Tool Informationen über den ISP, welchem der IP-Range gehört und den Standort des Servers. ein cooles Chrome Plugin.

Die besten Chrome Plugins für Webentwickler

JavaScript Errors Notfier – Anzeigen von Fehlern im Javascript

Ein kleines Helferlein für alle die, die gerne mal JavaScript programmieren. Eigentlich sagt der Titel ja schon alles, mit dem Tool zeigt es euch alle JavaScript Fehler an, welche das Tool auf der Seite gefunden hat. Ob alle Dateien eingebunden sind, prüft das Tool gleich mit. Super gefallen hat uns die Einstellungsseite, mit dieser kann man perfekt Filtern, welche Fehler man ignorieren oder angezeigt haben möchte. Ein Nachtteil des Plugins ist, dass er beim normalen Surfen etwas nervt, da kann man das Tool aber einfach kurz deaktivieren.

Die besten Chrome Plugins für Webentwickler

Fazit

Die besten Chrome Plugins für Webentwickler sind für uns schlicht nur diese vier. Damit können wir in Kombination mit den in Chrome vorabintegrierten DevTools jede unserer Sorgen verpuffen lassen, als auch zügig vorankommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.